Praxis für Psychotherapie und Coaching Rhein-Neckar

M.Sc.-Psych. M.A. Claudia Bach

Claudia Bach, M.Sc.-Psych., M.A.
Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie)                                                         Inhaberin der Praxis für Psychotherapie und Coaching Rhein-Neckar

 


 

M.Sc.-Psych., M.A. Claudia Bach

Berufliche Qualifikation


  • Kassenzulassung der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg für Schriesheim
  • Kassenzulassung der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg für Weinheim
  • Approbierte Psychologische Psychotherapeutin, Zentrum für Psychologische Psychotherapie, Universität Heidelberg, Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württenberg
  • Fachkunde in Verhaltenstherapie
  • Erweiterte Fachkunde für Gruppenpsychotherapie
  • Fachliche Befähigung  für die Durchführung und Abrechnung von übenden und suggestiven Techniken (Autogenes Training, PMR, Hypnose)
  • Master of Science in Psychologie, Universität Koblenz-Landau, Landau
  • Master of Arts in Musiktherapie, Hochschule Heidelberg
  • Master of Arts in Tanz- und Bewegungstherapie, Hochschule Heidelberg
  • Bachelor of Science in Psychologie, Universität Heidelberg

 

Weiterbildungen (Auszug)


  • Postgraduale Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Schwerpunkt Verhaltenstherapie) am Zentrum für Psychologische Psychotherapie Heidelberg (ZPP) der Universität Heidelberg
  • Weiterbildung Systemische (Familien-) Therapie und Beratung, Mannheimer Gesellschaft für Systemische Therapie e.V (MAGST, Heidelberg)
  • Weiterbildung in Gruppenpsychotherapie am Zentrum für Psychologische Psychotherapie (ZPP) der Universität Heidelberg
  • Weiterbildung zur erweiterten Fachkunde für Kinder- und Jugendpsychotherapie am Zentrum für Psychologische Psychotherapie (ZPP) der Universität Heidelberg
  • Weiterbildung in Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT), AWP Freiburg, Mannheim/Ludwigshafen
  • Weiterbildung zur Klinischen Hypnose (MEG), Milton-Ericsson-Institut Heidelberg
  • Schematherapie, IST-Frankfurt und IST-Stuttgart
  • seit 2016 Weiterbildung in Klinischer Neuropsychologie, Süd-West-Akademie für Neuropsychologie (SWAN)
  • seit 2021 Frankfurter Curriculum Spezielle Psychotraumatherapie (CTT) nach den Richtlinien der DeGPT, AWP Freiburg


Fortbildungen (Auszug)

  • 2017-2019 Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie (PITT), Alfred Adler Institut, Mainz
  • 2017 CBASP, Freiburger Fortbildungs Akademie für Psychotherapie GmbH
  • 2021 Dialektisch Behaviorale Therapie bei komplexer PTBS (DBT-PTBS), AWP Freiburg
  • 2021 Dialektisch Behaviorale Therapie bei Sucht (DBT- SUD), DBT Latinoamerica
  • Seit 2021 RO DBT, DBT Latinoamerica

 

Beruflicher Werdegang

  • seit 06/2020 Gründerin und Vorstand der Deutsch-Argentinischen Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DAGVT)
  • seit 12/2019 Kassenzulassung (2. halber Versorgungsauftrag) der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg für Weinheim, besetzt durch zwei angestellten Psychologischen Psychotherapeutinnen
  • seit 12/2019 Kassenzulassung (halber Versorgungsauftrag) der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg für Schriesheim
  • seit 04/2019 KV Genehmigung für Zweigpraxis in Schriesheim
  • seit 10/2018 Kassenzulassung (1. halber Versorgungsauftrag) der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg für Weinheim
  • 2018-2020 Angestellte Psychologische Psychotherapeutin, Psychotherapeutische Praxisgemeinschaft Handschuhsheim, Heidelberg
  • seit 2017 freiberuflich tätig in eigener Praxis, Inhaberin der Praxis für Psychotherapie und Coaching Rhein-Neckar, Schriesheim. Seit 2018 auch in Weinheim
  • 2016-2018 Psychologische Leiterin der Psychiatrischen Ambulanz für Kognitives Training  (PAKT Ambulanz) und der Gedächtnisambulanz, Klinik für Allgemeine Psychiatrie, Universitätsklinikum Heidelberg
  • 2016-2018 Dozententätigkeit, HeiCuMed, im Fach Psychometrie und im Fach Neuropsychologie psychischer Störungen, Medizinische Fakultät, Universität Heidelberg 
  • 2016-2018 Therapeutin für ambulante Rehabilitation in der Suchtberatungsstelle Heidelberg (agj)
  • 2016-2018 ambulante Tätigkeit als Psychotherapeutin i.A. für Erwachsene und für Kinder- und Jugendliche am Zentrum für Psychologische Psychotherapie (ZPP), Heidelberg
  • 2015-2016 Psychologische Psychotherapeutin i.A. auf der Station Jaspers und auf der Station Roller, Klinik für Allgemeine Psychiatrie, Zentrum für Psychosoziale Medizin, Universitätsklinikum Heidelberg
  • 2014-2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Sektion Kognitive Neuropsychiatrie der Klinik für Allgemeine Psychiatrie, Universitätsklinikum Heidelberg
  • 2013-2015 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Forschungsambulanz, Psychotherapeutischen Universitätsambulanz WiPP der Universität Koblenz-Landau, Landau
  • 2012-2014 Wissenschaftliche Hilfskraft in verschiedenen Arbeitsgruppen und Sektionen der Klinik für Allgemeine Psychiatrie, Universitätsklinikum Heidelberg
  • 2011-2013 Wissenschaftliche Hilfskraft im Schmerzlabor an der Fakultät für Therapiewissenschaften der Hochschule Heidelberg
  • 2011-2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sozial Pädiatrischen Zentrum (SPZ) des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum Heidelberg


Mitgliedschaften

  • Deutsch-Argentinische Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DAGVT)
  • Dachverband Dialektisch Behaviorale Therapie (DDBT e.V.)
  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP)
  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
  • Deutsche PsychotherapeutenVereinigung (DPtV)
  • Psychotherapeutenkammer (LPK) Baden-Württemberg
  • Eintrag in das Arztregister Karlsruhe der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg


Publikationen und Beiträge


  • Depping, M.S., Schmitgen, M.M.,  Bach, C., Listunova, L.,Kienzle, J.,  Kubera, Roesch-Ely, D., Wolf, R.C. (2020): Abnormal cerebellar volume in patients with remitted major depression with persistent cognitive deficits. The Cerebellum
  • Elsässer, V., Baum, K., Bach, C., Pfüller, U., Roesch-Ely, D. (2019). Kognitive Dysfunktionen bei ADHS im Erwachsenenalter. In Roesch-Ely, D. & Baum, K. (Hrsg.), Kognitives Training bei psychiatrischen Erkrankungen, I/5 (S. 35-42). Heidelberg: Springer
  • Schneider, I., Schmitgen M.M., Bach, C., Listunova, L., Kienzle, J., Sambataro, F., Depping, M.S., Kubera, K.M., Roesch-Ely, D., Wolf, R.C. (2019): Cognitive remediation therapy modulates intrinsic neural activity in patients with major depression. Cambridge University Press
  • Schmitgen, M.M., Depping, M.S.,  Bach, C., Wolf, N.D., Kubera, K.M., Vasic, N., Hirjak, D., Sambataro, F., Wolf, RC. (2018): Aberrant cortical neurodevelopment in major depressive disorder. Journal of Affective Disorders
  • Listunova, L., Roth, C., Bartolovic, M., Kienzle, J., Bach, C., Weisbrod, M., Roesch-Ely, D. (2018): Cognitive impairment along the course of depression: non-pharmacological treatment options. Psychopathology
  • Mohnke,M., Bach, C., Roesch-Ely, D. (2018): Proverb Comprehension Deficits in Patients with Schizophrenia -      Neurocognitive and Social Cognitive Correlates. Schizophrenia Research
  • Tracy, L.M., Jarczok, M. N., Ellis, R. J., Bach, C., Hillecke, T. K., Thayer, J. F., Koenig, J. (2017): Heart Rate Variability and Sensitivity to Experimentally-Induced Pain – A Replication. Pain Practice.
  • Dallmann, P., Bach, C., Zipser, H., Thomann, P. A.,Herpertz, S. C. (2016):  Evaluation of a stress prevention program for young high-performance athletes. Mental Health & Prevention
  • Reuner, G., Rosenkranz, J., Buschmann, Bach, C., Pietz, J. (2015): German Version and Standardization of the Bayley Scales of Infant and Toddler Development, 3rd Edition: First Results on Clinical Validity and Criteria Validity of the Cognitive Scale and Language Scale. Neuropediatrics
  • Koenig, J., Jarczok, M. N., Warth, M., Ellis, R.J., Bach, C., Hillecke, T.K., Thayer, J.F. (2014): Body mass index is related to autonomic nervous system activity as measured by heart rate variability - A replication using short term measurements. The Journal of Nutrition Health and Aging
  • Koenig, J., Jarczok, M. N., Ellis, R. J., Bach, C., Thayer, J. F., Hillecke, T. K (2014): Two week test-retest stability of the Cold Pressor Task procedure at two different temperatures as a measure of pain threshold and tolerance. Pain Practice.
Karte
Anrufen
Email
Info